Der Garten als Energiequelle

Der Garten als Energiequelle

00chgarten2

Von links nach rechts: Symbol Kreis | Hagalrune | 4 Himmelsrichtungen | Spiralen | Energiemuster

Wilder Garten, Ziergarten oder geheime – heilige Geometrie?

Wieso legten eigentlich zu allen Zeiten Architekten und Landschaftsgärtner so viel Wert auf bestimmte geometrische Muster, sei es bei alten Schlosspärken, Stadt- und Landplanungen, Ziergärten, Obstanlagen, ja bis hin zu den Bauerngärten mit ihren geometrischen Buchs Einfassungen der Gemüsebeete.

Gibt es hier von Generation zu Generation  überlieferte  Geheimnisse, die zurückreichen bis in die Uranfänge unserer  Erde? Was sagen gezüchtete Zierpflanzen und wild wucherndes Unkraut über einen Garten und den Aspekt der Gesunderhaltung aus?

Bedeutet ein wilder Wuchs in einem Garten eigentlich auch Harmonie?  Oder sagt dies etwas aus über die Besitzer der Gärten und degenerierte Natur? Am überhand genommenen Unkraut in einem Garten, oder sogar durch das aussäen von genetisch gezüchteten Samen, an Krankheiten der Erdschicht, an krebsigen Wucherungen an Bäumen und Fäulnis im Gartenbeet erkennt man sehr schnell ob die harmonische Verbindung zwischen Gaia / Erde und dem Menschen unterbrochen ist, oder im industriealisierten Zeitalter sogar missbraucht wurde. Denken Sie hier an die Verseuchung von Land, Luft und Wasser durch Chemikalien und Pestizide.

Die Symbole vom aktiven Gaia-Grid sind mit der geheimen Geometrie zu vergleichen, wobei es einen sehr frappierenden Unterschied gibt, denn nicht jedes Symbol ist auch ein frequenzmässig aktives Symbol.

00chgarten3

Symbole: Oval | Omega-Zeichen | Achteck | Spirale

Im Gaia-Grid wird das Universum durch einen, zwei oder drei Kreise dargestellt, sowie die Symbolik der Muttergöttin, der Urmutter. Dies ist der originale und unfälschbare „reine“  frequenzmässige Blaudruck des Universums, die Computersprache, der Quelltext. Es ist die neutrale Schöpferkraft, symbolisiert  durch  die  Muttergöttin, der Mutterbauch, die Lebensessenz. Der Mutterbauch darf  hier nur symbolisch gedeutet werden, jedoch nicht im Sinne einer schwangeren Frau interpretiert  werden. Im irdischen Gaia-Grid kann der Kreis auch als Oval erscheinen. Der Zentrierpunkt ist immer durch den Punkt / in der Mitte allgegenwärtig. Er ist die Schnittstelle, die Achse.

In diesem Garten sind alle wichtigen Symbole und sogar doppelte Spiralen / Yggdrasil / Irminsul, männliche und weibliche Energien enthalten. Mit der Farbwahl – grün wird Gaia/Pan honoriert, rot honoriert die Muttergöttin / Menstruationsblut / Lebensessenz und weiss symbolisiert hier die jungfräuliche Erde. Dieses letzte Symbol darf nicht mit der Umweltverschmutzung gleichgesetzt werden. Es stellt die jungfräuliche Vestalin im Tempel, die neutrale Gedankenkraft und die Reinheit des eigenen Bewusstseins (neutrales Gedankengut und Verhalten im täglichen Umgang) dar.

top2

Gartenpflege – Pan die allumfassende Naturfrequenz in unseren Gärten

Alle Pflanzen die in der Natur vorkommen sind der Ausdruck von Pan, das kollektive Bewusstsein von allem Lebendigen was wir als Natur bezeichnen, mit dazu gehört auch die ganze Tierwelt.

Pan wird in der Mythologie als der gehörnte „Hirtengott“ mit Pferdefuss dargestellt. Die Pan-Frequenz ist also das Computerprogramm welches alles automatisch begrünt. Das heisst, wenn wir eine Pflanze berühren, berühren wir alle Pflanzen, weil sie durch das Netzwerk Pan untereinander verbunden sind.

Mit verschiedenen Pflanzenarten können wir die Pan–Frequenz in unser Leben integrieren und deren harmonische und natürliche Ausstrahlung in unserem Alltag nutzen und einbeziehen.

Angefangen mit verschiedenen Zimmerpflanzen die wir in Töpfen halten, können wir das Raumklima eines Raumes merklich verbessern, die Luftfeuchtigkeit reguliert sich besser ein. Auch absorbieren Zimmerpflanzen verschiedene giftige Ausdünstungen die von den Einrichtungsgegenständen ausdunsten können.

Was man unbedingt vermeiden sollte ist das Aufstellen von Schnittblumen, denn die Blumenleichen ziehen negative morphische Felder an (Leichen, Lebenskraft zerstören).

Das Abschneiden von Blumen für einen schönen Blumenstrauss darf jedoch nicht mit dem Abschneiden  von Salaten, Gemüsen und anderen Pflanzen zum Essen aus dem Garten verglichen werden, auch nicht der alljährliche Formschnitt bei Obstbäumen. Wie man auf den ersten Blick logisch meinen könnte. Denn Obstbäume und Gemüsepflanzen sind der Nahrungsmittelkette zuzuordnen.

Blumenleichen hingegen sind nur emotionalen Ansichten zu verdanken, was uns physisch und psychisch schaden kann. Also uns auch Unglück und Pech ins Haus anziehen kann. Weil letztlich alles mit Frequenznetzwerken zusammenhängt, alles ist Eins.

Es ist eben nicht nur eine Blume, eine Pflanze, denn es ist längst wissenschaftlich erwiesen, dass Pflanzen wie auch die Tiere ein Bewusstsein haben und sogar rythmische und unrythmische  Aktionen (Pflanzenliebhaber und Tierquäler etc.) unterscheiden können.

Dazu gehören auch die von Menschen unnatürlich kultivierten Bonsai Pflanzen, die man auf dem Markt erwerben kann. Die Bonsai Pflanzen werden regelmässig gegen ihre eigentliche Bestimmung auf unnatürliche Art und Weise an ihren Wurzeln und auch Trieben zurückgeschnitten, und so künstlich kleingehalten nur um unseren emotionalen Bedürfnissen  zu entsprechen.

Zimmerpflanzen haben unterschiedliche Ansprüche die sie an ihre Umwelt stellen. Es gibt sogenannte  Schattenpflanzen, sie gedeihen in der Natur im Dämmerlicht  zum Beispiel unter grossen Bäumen. Dann die Halbschattenpflanzen, darunter gibt es viele die das direkte Sonnenlicht nur am Morgen oder Abend ertragen. Und weiter noch die Zimmerpflanzen die die volle Sonneneinstrahlung brauchen, diese platziert man an ein Südfenster oder immer Sommer auf die Sonnenterasse.

Für alle Pflanzen gelten sehr ähnliche Wachstumsfaktoren um sich optimal entwickeln zu können. Dazu gehören Licht, Luft, Wärme, Wasser und Nährstoffe. Nur wenn alle spezifischen Faktoren ausreichend vorhanden sind, kann sich die Pflanze gut entwickeln.

Mit einem Zimmerbrunnen kann ein Raum positiv beeinflusst werden, das leise plätschern des Wassers hat eine beruhigende Wirkung auf alle Anwesenden.

Als  erweiterter Wohnraum gilt die Terrasse oder Balkon. Diese können Ebenfalls in eine grüne Oase verwandelt werden. Bereits mit ein oder zwei Kübelpflanzen macht die Terrasse oder der Balkon viel angenehmer zum  verweilen. Es gibt eine grosse Auswahl von Kübelpflanzen die wir verwenden können, z.B. Palmen, Oleander, Japanischer Ahorn, Bambus, Olivenbaum, Buchs, Feigenbaum, Einjähriger Sommerflor und  verschiedene Blütensträucher und auch Nadelgehölze. Viele Gärtnereibetriebe bieten auch das Überwintern der nicht winterharten Kübelpflanzen an und holen die Pflanzen ab Platz ab.

Zum Beispiel kann mit einem wasserdichten Trog oder Kübel leicht ein kleines Biotop hergerichtet werden, auf dem Balkon oder der Terrasse. Eine Möglichkeit besteht darin, dass wir den Wasserkübel mit einer Seerosenart bepflanzen, die nur kleine Blätter und Blüten wachsen lässt. Sodass das Verhältnis der Wasserpflanze zum Kübel stimmt. Weiter können auch Wasserpflanzen verwendet werden die aus dem Kübel wachsen, wie der Froschlöffel, verschiedene Schilfe, Wasserlilien, etc.

Selbstverständlich können wir auch verschiedene Gemüse und Gewürzpflanzen auf dem Balkon oder Terrasse ziehen, z.B. Balkon Tomaten, die Früchte werden nicht so gross wie die herkömmlichen und man kann sie, wenn sie schön rot sind, direkt in den Mund stecken. Selbstgezogenes Gemüse sei es auf dem Balkon, Terrasse oder im eigenen Garten ist immer noch das Beste, wenn es dazu noch Biologisch gezogen wurde erst recht. Bei der Verwendung  von Pflanzenkübeln  achten wir darauf sie in einem einheitlichen Farbton aufzustellen, denn unterschiedliche Farben der Töpfe erzeugt sonst eine unnötige Unruhe auf der Terrasse oder dem Balkon.

Nun kommen wir zum Ziergarten an sich, die Gestaltungsmöglichkeiten sind auch hier schier unbegrenzt. Beim Weg und Platz Bau stehen uns verschiedene Natursteinmaterialien (Granit, Kalksteine, Sandsteine, Marmor, etc.), sowie  verschiedene Kieskörnungen, in verschiedenen Farben, unterschiedliche Betonplatten und Steine, oder auch Holzbeläge zur Verfügung.

Um Höhen zu überwinden stehen uns in den zuvor genannten Materialien auch Treppenstufen und Mauersteine zur Auswahl. Oder in Gärten mit Hangneigung können Stützmauern erstellt werden um so flache Flächen zu erhalten die einfacher zu nutzen sind.

Man kann zum Beispiel einen runden Sitzplatz herstellen, als Randabschluss verwenden wir einen Naturstein denn wir einbetonieren, damit der Sitzplatz einen stabilen Rahmen erhält. Die stabilisierte Fläche decken wir mit einer feinkörnigen runden Gartenkieskörnung ab. Darüber stellen wir eine Pergola aus Holz oder stellen Pfosten aus Granit auf, die wir mit Imprägnierten Holzelementen / Rundhölzer abdecken. Zum bepflanzen der Pergola stehen uns verschiedene dankbare Kletterpflanzen zur Verfügung wie Kletterrosen, Clematis Sorten, Reben die dann im Herbst auch süsse Trauben tragen, Glyzinen, Kiwi ebenfalls mit Früchten, usw…

Es gab Zeiten da hatten wir noch die heiligen Haine, ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit. In diesen heiligen Hainen bestand für die Menschen, durch Rat und Beistand der Götter und Priesterschaften wieder zu sich selber zu finden oder in vollkommener Ruhe und Harmonie einen alternden Körper abzulegen und in einen neuen Körper einzuziehen.

Die heiligen Haine waren auch meist mit einem alten Baumbestand bewaldet. Die jeweilige Priesterschaft sorgte mit Disziplin dafür, dass die Frequenzreinheit  und Neutralität gewährleistet wurde. Etwas in der Art können wir auch mit unserem Garten wieder erreichen. Ein Idyll der Ruhe und Geborgenheit, wo wir uns leicht vom Alltagsstress erholen können und neue Kräfte tanken können.

Natürlich muss es kein riesiger Garten sein, ein kleiner harmonisch abgestimmter Garten reicht dazu vollkommen aus. Mit einer bequemen Sitz- oder Liegegelegenheit, wo wir uns erholen können. Ein schöner in der Nähe angelegter Teich mit einem kleinen Wasserlauf  oder Wasserspiel, trägt viel zur natürlichen Besinnlichkeit und Ruhe bei. Die kleinen Wasserpumpen können auch mit Solarstrom angetrieben werden. Man kann für einen kleinen Teich sogar ein kleines Kinderschwimmbecken einsetzen und hübsch mit Steinen und Wasserpflanzen dekorieren. Auf dem Markt gibt es auch Vorgefertigte und Ausgeformte Kunststoff Teiche in jeder beliebigen Grösse. Um das Aufkommen allzu vieler Mücken zu verhindern, kann der Teich mit kleinwüchsigen Fischen besetzt  werden, die so die Mückenlarven auf natürliche Weise gering halten. Wasser in einem Garten zieht das Leben regelrecht an, in Form von unzähligen Insekten, Amphibien und Reptilien, ein interessantes und buntes Treiben zum beobachten.

Gegen neugierige Blicke können wir uns mit Sichtschutz Holzwänden oder dicht gepflanzten Hecken leicht abschirmen, sodass man ungestört  verweilen kann.

Wenn wir einen Garten haben überlassen wir mindestens einen Quadratmeter Pan, dem kollektiven Naturbewusstsein. Auf dieser Fläche schneiden oder jäten wir nie etwas heraus, damit sich die Naturfrequenz ungehindert voll entfalten kann. Ausserdem können wir bei einem Obstbaum immer ein paar Früchte hängen lassen, der sogenannte Zehnte Teil für Pan, auch wenn die Früchte dann z.B. von Vögeln aufgefressen werden, spielt das überhaupt keine Rolle, denn die Vögel gehören ja ebenfalls zum Pan–Netzwerk.

Besuchen Sie meine Fotogalerien, Ausflüge und Urlaube quer  durch Schweiz und auch quer durch Europa. Meine Artikel zu mythischen Städten der Schweiz finden Sie unter Traditionen

Bitte kontaktieren Sie uns: ch-eufe @ gmx.ch   oder    schweiz @ organic-spirit.eu

top2

 

Letzte Beiträge

Die deutsche Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte

Die Bundesregierung hat offiziell Chemtrailprojekte bestätigt – das berichtet das Kölner Abendblatt. Doch die großen Medien trauen sich nicht, die Nachricht aufzugreifen. Dafür aber umso mehr die Anhänger der Theorie, die derzeit in sozialen Netzwerken und Foren die Nachricht verbreiten. Manch einer hat es schon lange vermutet: Die Streifen, die Flugzeuge auf ihren Routen im Himmel hinterlassen, können nicht einfach nur Wasser sein. Schließlich kann man dem austretenden Wasserdampf auch Chemtrail 02.09.2013ganz andere Stoffe beimengen, ohne dass es jemand mitbekommen würde. Und wenn man es kann, dann tut man es auch. Das ist nun mal die unabänderliche Natur des Menschen. Nun kam die offizielle Bestätigung dieser Vermutung von ganz oben, wie das renommierte Kölner Abendblatt berichtet. Weiterlesen

  1. Das künftige WLAN oder WIFI wird mit Licht funktionieren. Datenübertragung mit Licht – Visible Light Communication Schreibe eine Antwort
  2. Propaganda in Schweizer Medien? Schreibe eine Antwort
  3. Massive Mikrokunststoff Belastung in den Weltmeeren Schreibe eine Antwort
  4. Neue Studien bestätigen die Wirkung von hochdosiertem Vitamin C bei Krebserkrankungen Schreibe eine Antwort
  5. Wachsskandal – falsches Bienenwachs Schreibe eine Antwort
  6. «Das Cern hat das Tor zur Hölle geöffnet» Schreibe eine Antwort
  7. So braten Sie Rösti ohne krebserregende Stoffe Schreibe eine Antwort
  8. «Wenn es um Atomkraft geht, wird überall gelogen» Schreibe eine Antwort
  9. Alternativmedizin in der Schweiz Schreibe eine Antwort